. .

Schreibwettbewerb: Brief an den Autor

01. Oktober 2016 bis 30. November 2016

Eine zentrale Rolle im «Lokalbericht» spielen «Briefe an den Leser», die der Protagonist Frischknecht mit viel Verve zuhanden seiner künftigen Leserschaft verfasst. Zur Erstveröffentlichung des «Lokalberichts» schreiben wir in Kooperation mit dem Magazin Literarischer Monat einen Schreibwettbewerb aus, der den Spiess umdreht: Jede/-r ist eingeladen, einen Brief an Hermann Burger oder dessen Alter Ego Günter Frischknecht zu schreiben. Der beste Brief wird im «Literarischen Monat» veröffentlicht!

Jury: Simone Lappert, Schriftstellerin; Klaus Merz, Jugend- und Autorenfreund Burgers; Michael Wiederstein, Chefredaktor «Literarischer Monat»; Simon Zumsteg, Literaturwissenschaftler.

Textlänge: mind. 2000, max. 4000 Zeichen inkl. Leerzeichen. Eingabefrist: 30. November 2016, per Mail an: hermann.burger@literarischermonat.ch oder am Empfang des Forum Schlossplatz, wo der Brief auf der eigens hierfür eingerichteten Schreibmaschine getippt werden kann.
Weitere Informationen auf: literarischermonat.ch 

Ausstellungs- und Buchvernissage: Lokalbericht. Hermann Burgers Romanerstling

21. Oktober 2016, 18:30 Uhr

Es sprechen PD Dr. Irmgard Wirz, Leiterin des Schweizerischen Literaturarchivs, 
Peter Erismann, Geschäftsführer des Aargauer Kuratoriums,
und die Ausstellungsmacher/-innen
Musik: Peter Schärli (Trompete), Manuela Keller (Tasten)
Ort: Stadtmuseum Aarau

Bühne für den «Lokalbericht»

22. Oktober 2016, 20:15 Uhr

Das Theater Tuchlaube bringt die wortmächtige Gesellschaftssatire von Hermann Burger als Bühnenfassung zur Uraufführung. Unter der Regie von Robert Hunger-Bühler, Ensemble-Mitglied am Schauspielhaus Zürich und selbst in Aarau aufgewachsen, und Sarah Volage Bellin stehen sich Schauspieler unterschiedlicher Generationen gegenüber.
Spiel: Marin Blülle, Noëmie Fiala, Walter Küng und Paulina Quintero.
Weitere Spieldaten in Aarau: 22., 26., 28., 29. Oktober, 1. November 2016, jeweils um 20.15 Uhr,
sowie 30. Oktober 2016 um 17 Uhr.
Weitere Spielorte und Ticketbestellung: tuchlaube.ch

Die Ziegelrainer und Hermann Burger

30. Oktober 2016, 11:15 Uhr

Die Ateliergemeinschaft Ziegelrain rüttelte um 1970 die Schweizer Kunstszene auf. Burgers Verhältnis zur «Pophalde», wie er sie im «Lokalbericht» nennt, war zwiespältig. Markus Müller, damals aktiver «Ziegelrainer», und die Kunsthistorikerin Katja Herlach, Kunstmuseum Olten, blicken zurück auf eine Zeit, in der der künstlerische Aufbruch am Ziegelrain nicht nur Burger provozierte.
Ort: Stadtmuseum Aarau
Fr. 15.–/12.– inkl. Ausstellungseintritt

Öffentliche Führung

10. November 2016, 18:15 Uhr

Der Kurator Simon Zumsteg führt durch die Ausstellung im Forum Schlossplatz. Anschliessend Vortrag.

Wie zersingt man eine Kleinstadt? Burgers «Lokalbericht» im Kontext der Schweizer Literatur

10. November 2016, 19:00 Uhr

Der «Lokalbericht» hätte, wäre er zum Zeitpunkt seiner Niederschrift um 1970 erschienen, nicht nur in Aarau für Aufregung gesorgt. Der Roman trifft den kulturellen und den literarischen Nerv seiner Zeit. Der Germanist Prof. Dr. Peter Utz, Universität Lausanne, zeigt in seinem Vortrag, dass es sich auch heute noch zu entdecken lohnt, wie der junge Burger die helvetische Verkapselung in der Kleinstadt mit frechen, innovativen Spielzügen sprengt.
Vor dem Vortrag führt der Kurator Simon Zumsteg durch die Ausstellung im Forum Schlossplatz (18.15 Uhr).
Ort: Forum Schlossplatz
Fr. 15.–/12.– inkl. Ausstellungseintritt 

Literarischer Stadtrundgang

19. November 2016, 15:15 Uhr

Der junge Aarauer Autor Pino Dietiker führt Sie zu Textstellen und Textstätten aus Hermann Burgers «Lokalbericht». Entdecken Sie «Giebelwil» und «Unseldwyla», «Hintermberg» und «Folterthal», das Aarau des jungen Burger um 1970.
Max. 15 Teilnehmende, eine Anmeldung wird empfohlen: info@forumschlossplatz.ch oder Telefon 062 822 65 11 Treffpunkt: Forum Schlossplatz, Dauer: 90 Minuten Kosten Fr. 15.–/12.–

Literarischer Stadtrundgang

20. November 2016, 13:15 Uhr

Der junge Aarauer Autor Pino Dietiker führt Sie zu Textstellen und Textstätten aus Hermann Burgers «Lokalbericht». Entdecken Sie «Giebelwil» und «Unseldwyla», «Hintermberg» und «Folterthal», das Aarau des jungen Burger um 1970.
Max. 15 Teilnehmende, eine Anmeldung wird empfohlen: info@forumschlossplatz.ch oder Telefon 062 822 65 11 Treffpunkt: Forum Schlossplatz, Dauer: 90 Minuten Kosten Fr. 15.–/12.–

Literarischer Stadtrundgang

11. Dezember 2016, 13:15 Uhr

Der junge Aarauer Autor Pino Dietiker führt Sie zu Textstellen und Textstätten aus Hermann Burgers «Lokalbericht». Entdecken Sie «Giebelwil» und «Unseldwyla», «Hintermberg» und «Folterthal», das Aarau des jungen Burger um 1970.
Max. 15 Teilnehmende, eine Anmeldung wird empfohlen: info@forumschlossplatz.ch oder Telefon 062 822 65 11 Treffpunkt: Forum Schlossplatz, Dauer: 90 Minuten Kosten Fr. 15.–/12.–

Öffentliche Führung

12. Januar 2017, 18:15 Uhr

Die Kuratorin Dominique Frey führt durch die Ausstellung im Stadtmuseum Aarau. Anschliessend Vortrag.

Blitzkerl und Klarkopf

12. Januar 2017, 19:00 Uhr

Prof. Dr. Thomas Strässle, Universität Zürich und Hochschule der Künste Bern, spricht über eine ungewöhnliche, aber aufschlussreiche Konstellation der neueren Schweizer Literatur: über das Verhältnis von Max Frisch und Hermann Burger, zwei Autoren zwischen Literatur und Architektur.
Vor dem Vortrag führt die Kuratorin Dominique Frey durch die Ausstellung im Stadtmuseum Aarau (18.15 Uhr).
Ort: Stadtmuseum Aarau
Fr. 15.–/12.– inkl. Ausstellungseintritt

Schreibwerkstatt für Erwachsene mit Simone Lappert

14. Januar 2017, 10:00 Uhr bis 15. Januar 2017, 16:00 Uhr


Fakten und Fiktion: vom Beobachtungsmaterial zum literarischen Text

Wie wird aus Alltäglichem, Erlebtem, Erinnertem oder Notiertem ein literarischer Text? Welche Möglichkeiten ergeben sich aus Fiktion und Verdichtung für die Literarisierung eigener Beobachtungen? Ausgehend von Hermann Burgers Romanerstling «Lokalbericht» sollen im weitesten Sinne eigene «Lokalberichte» erarbeitet und besprochen werden.

Leitung: Simone Lappert, Autorin («Wurfschatten», 2014) In Kooperation mit dem Aargauer Literaturhaus

Termin: Samstag, 14., und Sonntag, 15. Januar 2017, jeweils 10–12 Uhr und 13–16 Uhr. 
Ort: Forum Schlossplatz
Teilnahmegebühr: Fr. 290.– (inkl. Buch «Lokalbericht» von Hermann Burger, Verpflegung und Getränken)
Anmeldung: bis 11. Dezember 2016 an info@aargauer-literaturhaus.ch oder Telefon 062 888 01 40
Eine detaillierte Ausschreibung finden Sie hier ab Ende Oktober 2016.

Finissage

22. Januar 2017, 11:15 Uhr

Zur Finissage werden die Gewinner/-innen des Schreibwettbewerbs «Brief an den Autor» prämiert. Patric Bachmann und Olivier Keller vom Theater Marie lesen die besten Briefe, Michael Wiederstein, Chefredaktor
«Literarischer Monat», Organisator des Wettbewerbs und Jurymitglied, geleitet durch die Matinée.
Ort: Forum Schlossplatz
Fr. 12.–/8.– inkl. Ausstellungseintritt 

.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print