Aktuell

Agenda

  1. Lama Altakruri

    Details zu Lama Altakruri
  2. Im Fluss

    Details zu Im Fluss
  3. Kein Kinderspiel

    Details zu Kein Kinderspiel
03. Okt 2020 01. Nov 2020
Ausstellung

Kein Kinderspiel

Geflüchtete Familien, junge Flüchtlinge und Jugendliche im Dialog

Vorschaubild fürKein Kinderspiel

Krieg, Gewalt und Verfolgung zwingen heute viele Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen und das Erlebte in der Fremde zu verarbeiten. Traumatische Erfahrungen, die Geflüchtete daheim oder unterwegs gemacht haben, beeinflussen ihren Lebensalltag und begleiten sie über Jahre hinweg. Die Wanderausstellung über die Erfahrungen von geflüchteten Menschen in der Schweiz macht 2020 auch in Aarau halt.
Von 2007 bis 2017 begleitete die interdisziplinäre Forschungsplattform „Face Migration“ Geflüchtete unterschiedlichster Herkunft allein und mit ihren Familien im Schweizer Alltag. Vor dem Hintergrund traumatischer Erfahrungen zeigen die Porträtierten Lebensmut, diskutierten miteinander, lachten und brachten sich ein. So entstanden eindrückliche Porträts, die in Fotografie, Text, Film und Video das beinahe Unaussprechliche festhalten. In der Ausstellung kommen verschiedene Generationen miteinander ins Gespräch und zu Wort. Neben den persönlichen Geschichten und Hintergrundinformationen rückt «Kein Kinderspiel» die Interaktion zwischen jungen Menschen mit Fluchterfahrung und Jugendlichen in der Schweiz in den Fokus. Auch das Publikum ist zum Mitmachen eingeladen.

Die Wanderausstellung «Kein Kinderspiel» ist ein Gemeinschaftsprojekt von Face Migration und dem Schweizerischen Roten Kreuz. Sie wird durch die Gesundheitsförderung Schweiz unterstützt. Auf Initiative des Amts für Migration und Integration MIKA ist sie zu Gast im Forum Schlossplatz.

Kuratiert von Martina Kamm und Team

Vernissage: Freitag, 2. Oktober 2020, 18.30 Uhr

×